Hausordnung

 

 

Unsere Schule ist ein Ort, an dem sich viele Kinder und Erwachsene begegnen und einen großen Teil des Tages miteinander verbringen. Damit sich hier alle wohlfühlen, nehmen wir aufeinander Rücksicht und vereinbaren folgende Hausordnung:

 

1. Allgemeine Verhaltensregeln 

  • Ich achte auf Höflichkeit und sage „Bitte!“ und „Danke!“. Ich grüße Erwachsene und Mitschüler freundlich.
  • Ich ärgere niemanden, lache keinen aus, verspotte keinen und schließe niemanden aus.
  • Ich nehme Rücksicht auf andere und verletze niemanden.

 

2. Verhalten auf dem Schulgelände und im Schulhaus 

  • Ich komme pünktlich zur Schule, wenn möglich um 7.45 Uhr.
  • Ich verhalte mich im Schulhaus leise und renne nicht.
  • Auf der Treppe gehe ich immer auf der rechten Seite und drängle nicht.
  • Ich hänge meine Jacke an die Garderobe, ziehe meine Hausschuhe an und stelle die Straßenschuhe ordentlich in die Garderobe.
  • Ich bleibe bis zum Unterrichtsbeginn im Klassenzimmer und halte mich an die dort vereinbarten Regeln.
  • Ich verlasse das Schulhaus nach Unterrichtsschluss zügig und ruhig.
  • Für die Sauberkeit im Schulhaus und auf dem Schulgelände bin ich mitverantwortlich. Ich trenne Papier vom übrigen Müll.
  • Mein Handy lasse ich bis Unterrichtsschluss ausgeschaltet. 

 

3. Verhalten während des Unterrichts

  • Ich verhalte mich so, dass ich und andere lernen können und berücksichtige die in meiner Klasse vereinbarten Regeln.
  • Hausaufgaben erledige ich zuverlässig und habe stets alle notwendigen Unterrichtsmaterialien dabei. 
  • Mit Arbeitsmaterialien, Spielen und Büchern gehe ich sorgfältig um.
  • Ich hinterlasse das Klassenzimmer ordentlich.
  • Nach Unterrichtsende stelle ich meinen Stuhl hoch.
  • Im Sportunterricht trage ich geeignete Kleidung und lege allen Schmuck ab. Lange Haare binde ich zu meinem Schutz mit einem Gummi zusammen.

 

 4. Verhalten in der Pause 

  • Die kleine Pause (Essenspause) verbringe ich im Klassenzimmer.
  • In der großen Pause (Pausenhof) halte ich mich nicht im Schulhaus auf.
  • Ich kann vor und nach der Pause auf die Toilette gehen.
  • Die Toilette verlasse ich ordentlich und wasche meine Hände.
  • Da der Pausenhof klein ist, sind Fußballspielen und wildes Rennen verboten.
  • Ich sorge dafür, dass alle Pflanzen, Bäume und Sträucher auf dem Schulgelände in Ruhe wachsen können.
  • Meinen Abfall werfe ich in den Mülleimer.
  • Das Zielen und Werfen mit Wurfgeschossen (z.B. Steine, Schneebälle) ist verboten.
  • Ich verwende nur die für die Pause vorgesehenen Spielgeräte und achte darauf, dass diese am Ende der Pause aufgeräumt werden.
  • Ich beachte die Ball- und Klettergerüsttage meiner Klasse.
  • Ich beachte die vereinbarten Grenzen des Pausenhofs: Ein abgesperrter Bereich darf nicht betreten werden.
  • Am Ende der Pause stelle ich mich am vereinbarten Treffpunkt in der Zweierreihe an.
  • Während des Unterrichts und in den Pausen darf ich das Schulgelände nicht verlassen.
  • Die Pause soll für alle erholsam sein. Deshalb beachte ich die Meinungen und Wünsche der anderen und beteilige mich nicht an Streitigkeiten.
  • Regelverstöße und Unfälle melde ich sofort der Pausenaufsicht.
  • Bei Regenwetter streife ich meine Schuhe gut auf dem Fußabstreifer ab.

 

5. Verhalten in Konfliktsituationen 

  • Wenn mich jemand ärgert, versuche ich wegzuhören oder wegzugehen.
  • Wenn es mir zu viel wird, sage ich „Stopp!“ und zeige die Stopp-Hand.
  • Wenn der andere  „Stopp!“ sagt, höre ich auf.
  • Wenn ich es alleine nicht schaffe, hole ich mir zuerst Hilfe durch die Streitschlichter. Treffpunkt ist das Gartenhäuschen im Pausenhof.  
  • Wenn mir Streitschlichter nicht helfen können, hole ich eine Lehrkraft zu Hilfe.

 

 

 

Attachments:
FileDescriptionFile size
Download this file (Vertrag_zu_Hausordnung.pdf)Vertrag_zu_Hausordnung.pdf 7 kB